Das Essen

Slide Left
Slide Right
image

Was Loredana und Nara (rechts) in unzähligen Stunden und in liebevoller Kleinarbeit auf den Teller zaubern, schmeckt unbeschreiblich gut. Die versierten Küchenmeisterinnen kochen seit über 20, respektive über 10 Jahren für uns. Nara ist sogar auf Le Canne geboren.

image

Dieses Bild steht für alles, was dir Le Canne kulinarisch zu bieten hat: Authentische toskanische Küche in einem wunderbaren Ambiente. Spaghetti an selbstgemachter Pesto. Einfach fein – und ein typisches Beispiel für einen «Primo».

image

Es ist so simpel und es ist so fein – gefüllte Melanzane mit Tomatensauce. Eine typische Vorspeise auf Le Canne.

image

Grillgemüse aus dem eigenen Garten, dazu ein feiner, selbstgemachter Hamburger. Bediene dich, es hat genug für alle!

image

Was wäre ein feines toskanisches Essen ohne «Dolce»?

image

Am Montagabend geht’s rund in der Küche. Da wird jeder Gast ein bisschen zum Pizzabäcker.

image

Damit die Erwachsenen den Viergänger so richtig geniessen können, verlassen die Kinder den Tisch in der Regel nach dem «Primo». Spätestens zum Nachtisch, dem «Dolce», sind sie aber alle wieder da. Scheint ein Naturgesetz zu sein, irgendwie.

image

Il Capo – Christian, il grande Pizzaiolo delle Canne.

image

Die Köchinnen bereiten den Teig vor. Deine Pizza belegst du danach mit den Zutaten, die du am liebsten magst. Wenige Augenblicke später liegt sie, wunderbar duftend, auf deinem Teller: die «Pizza Le Canne»!

Wir bieten dir auf Le Canne Vollpension. Zum Frühstück und zum Mittagessen bedienst du dich vom Buffet. Das Nachtessen ist die Krönung eines Ferientages auf Le Canne. Es darf darum auch etwas zelebriert werden. Punkt 19 Uhr ruft Gastgeber Christian die legendären Worte «Mangiaaaare» und sagt den Gästen das Menu an: Antipasto, Primo, Secondo und Dolce.